Montag, 17. September 2012

Eine echte Sankt-Petersburgerin?

Diesen Tag muss ich mir rot im Kalender anstreichen! Haltet euch fest!
Der außerordentlich denkwürdige Moment ereignete sich auf dem Nachhauseweg...
Hinter den Drehkreuzen ordnete ich mich nicht wie sonst immer rechts in der Bummelreihe ein, sondern beschloss (in einem plötzlichen Anflug von Wagemut), heute mal ganz sportlich die 3-Minuten-Rolltreppe runterzulaufen. So schwenkte ich also kurzerhand links in die Überholspur und los gings...immer schön auf die Stufen gucken, nicht stehen bleiben und, wenn irgendwie möglich, nicht stolpern!
- Geschafft! :D
Ich grinste breit, auch wenn das die monoton mürrische und abgekämpfte Masse nicht im Geringsten interessierte...
In der Metro verging mir aber schnell das Lachen. Meine Beine fühlten sich an wie Wackelpudding! Was das Rolltreppensprinten angeht, muss ich wohl noch viel üben...
Aber hey, die Fahrzeit auf der Rolltreppe wieder zurück ans Tageslicht vebrachte ich immerhin damit, ein paar Seiten in meinem Buch zu lesen - wie eine echte St.Petersburgerin! ;)

Kommentare:

  1. Rolltreppefahren klingt ja echt spaßig!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann weiß ich ja, was wir machen, falls du mich mal besuchen kommst :D

      Löschen